Eine Schule für alle!

Die Gemeinschaftsschule Nortorf können alle Kinder unabhängig von ihrem Leistungsvermögen besuchen. Auch die Aufnahme von Kindern, die besonderer Integrationsmaßnahmen bedürfen, ist möglich.

 

Alle Schülerinnen und Schüler werden individuell gefördert und gefordert, so dass sie den jeweils bestmöglichen Schulabschluss erreichen. Neben dem Abschluss der Förderschule, dem Ersten Allgemeinbildenen Schulabschluss (ESA, früher Hauptschulabschluss) und dem Mittleren Schulabschluss (MSA, früher Realschulabschluss) werden nun auch die Fachhochschulreife (nach 12 Schuljahren) und das Abitur (nach 13 Schuljahren) erlangt werden können.

 

An Gymnasien wird das Abitur nach 12 Schuljahren absolviert. Dabei bleibt die Oberstufe dreijährig. An Gymnasien wird in den Jahrgängen 5 – 9 in etwa der Stoff vermittelt, der an einer Gemeinschaftsschule in den Jahrgängen 5 - 10 vermittelt wird. Dies wird an den Gymnasien u.a. durch eine höhere Wochenstundenzahl schon ab der 5. Klasse umgesetzt.

 

An unserer Gemeinschaftsschule werden die Kinder durchgängig im Klassenverband unterrichtet. Durch binnendifferenzierten Unterricht werden alle Kinder auf "ihren" Schulabschluss vorbereitet. Die Kinder sind nicht auf einen bestimmten Schulabschluss festgelegt, sondern haben Zeit, sich zu entwickeln. Schon seit mehreren Jahren sind Gymnasiallehrkräfte an der Gemeinschaftsschule Nortorf tätig.